i-med-cert

 

Fachärzte für
Augenheilkunde

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. T. M. Rolshoven
Dr. med. H. P. Rolshoven
Dr. med. S. Wulf

Keldersstraße 12
D 42697 Solingen

Tel. + 49 (0)212 - 7 10 79
kontakt@praxis-rolshoven.de

Sehnerven-Prüfung

Früherkennung eventueller Sehnervenschäden

Der Laser ist nicht nur ein präzises Operationsinstrument, sondern ermöglicht auch sehr genaue Untersuchungen des Auges.
So kann mittels des "Heidelberger Retina Tomographen" die Oberfläche des Sehnerven in höchster Auflösung abgetastet und nach Berechnung in übersichtlicher Form dargestellt werden.

Bei Krankheiten, die zu Veränderungen des Sehnerven führen, so z.B. bei Glaukom ("Grüner Star") bzw. Glaukomverdacht, können auf diese Weise gefährliche Entwicklungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden.
Bevor Sie spürbare Beschwerden haben, bevor bei einer Gesichtsfelduntersuchung Schäden feststellen werden, ist das „HRT III“ als wirkliches „Frühwarnsystem“ für Sie tätig.


Die Untersuchung braucht nur wenige Sekunden, ist berührungs- und schmerzlos und ohne lästige Begleiterscheinungen. Auch eine Weitstellung der Pupille ist in der Regel nicht erforderlich. Ein hochauflösender Laserscanner tastet den Bereich des Sehnervs dreimal an max. 9,4 Millionen Stellen ab. Daraus berechnet ein Computer alle erforderlichen Daten für eine sichere Diagnose. Die Messwerte werden gespeichert und bei Folgeuntersuchungen automatisch mit den neuen Daten verglichen. So sind auch kleinste Veränderungen auf Anhieb erkennbar.

Wir empfehlen allen Glaukompatienten eine jährliche Verlaufskontrolle mit dem „HRT III“ und allen auffälligen Sehnervenbefunden einen sicheren Ausschluß des grünen Stares.

Diese moderne Methode der Sehnerven-Prüfung wird nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen.
Derzeit berechnen wir für diese Untersuchung nach GOÄ - 98,50 €.

Copyright 2010 | Active Media GbR